Homeshooting

Schlechtes Wetter gibt’s eigentlich nicht, nur die falsche Locaton für ein Shooting.

Warum dann nicht ein Homeshooting, wenn es draußen regnet und kalt ist? Das Licht in einer Wohnung ist oft sehr reizvoll. Fensterlicht ist einfach wunderbar und ich liebe es über alles. Warum also nicht ein Shooting in vertrauter Umgebung? Das Outfit ist schnell gewechselt und lässt sich prima in die Umgebung integrieren. Außerdem: Bei einem Homeshooting geht es mir um den Menschen vor der Kamera, nicht um einen Beitrag für „schöner Wohnen“. Darum lasst uns öfter über Homeshootings reden, wenn die Jahreszeit kaum noch Alternatives bietet. Wunderbare Beispiele sehr Ihr hier bei den Bildern.



ZURÜCK



Scroll to Top